Tage wie diese

Manchmal fängt die ganze Welt sich plötzlich an viel schneller zu drehen. Immer und immer schneller. Ich versuche mitzuhalten, doch es macht keinen Sinn. Ich bleibe stehen, während die ganze Welt rotiert. Es kommt mir wie in einem Film vor, dabei ist es die pure Realität. Geht es uns nicht allen manchmal so? Als würde man als einzelner, in der riesen großen Welt, einfach nicht hinterher kommen? Dabei ist das alles nur schein. In Wirklichkeit sind vielleicht nicht die anderen die sich anfangen schneller zu drehen, sondern wir fangen an unserer Geschwindigkeit stück für stück herabzusetzen. Dabei passiert meistens alles unbewusst, so dass wir die Welt nicht verstehen. Einen Rückschlag zu erlangen gehört zum Leben dazu. Jeder weiß mal nicht weiter, setz seine Geschwindigkeit herab, hat keine Kraft mehr und das ist völlig normal und menschlich. Eine Pause von dem ganzen Trubel schadet nie. Das Schwierige liegt dabei nur, aus dem leichten entfliehen der Realität, wieder ins richtige Leben zurück zu finden. Das gelingt nicht immer jedem und es ist wirklich leichter gesagt als getan aber der Aufwand wird sich lohnen. Wer sich wirklich kennt und stark genug ist, wieder aufzustehen, wird den Preis von Glück und Erfolg, bald zu spüren bekommen. Wie sollen wir auch in die Zukunft blicken? Der Mensch braucht ein Ziel aber vielleicht sollte dieses unser Leben in Beziehung mit unserem Glück sein. Jeder Mensch hat die Kraft, sein Umfeld positiv zu beeinflussen. Vielleicht sollte das ein Grund sein, immer wieder aufzustehen. Wer weiß schon was morgen ist? Wir werden es nie herausfinden, wenn wir nicht das Leben als Geschenk entgegen nehmen. Wie kann etwas schon schön sein, ohne die Hässlichkeit. Alles wäre gleich, ohne den Kontrast.

18.2.16 00:06

Letzte Einträge: What is important , Wer bin ich - wer möchte ich sein

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen